NotíciasOutros

Procap besucht Teresópolis und Nova Friburgo

Zurück in der Bergregion traf im September das ABIH-RJ-Schulungsprojekt für Reiseveranstalter und Reisebüros (Procap) in den Städten Teresópolis und Nova Friburgo ein. Vom 25. bis 29. hatten rund 10 geladene nationale und internationale Empfangsbetreiber die Möglichkeit, die touristischen Attraktionen und die Hotelinfrastruktur der Terê-Fri-Gemeinden zu entdecken.

Am 26. fand im Sesc Alpina die offizielle Eröffnung der Veranstaltung im Beisein der Behörden statt. Anschließend fand das Geschäftstreffen statt, an dem 30 Akteure aus der Branche von Rio de Janeiro teilnahmen und Vertreter von Hotels, Restaurants, Touristenattraktionen, Verbänden und Berufsverbänden sowie Tourismuspartnerinstitutionen wie Senac und Sebrae zusammenbrachten.

Das Immersionsprogramm inklusive Ortsbegehung zu Hotelentwicklungen in der Region, zusätzlich zum Besuch der wichtigsten Touristenattraktionen, wie unter anderem Feirinha de Teresópolis, Cervejaria St. Gallen, Horto Municipal, Granja Comary, Fazenda Geneve, Polo de Moda Intima, Apiário Amigos da Serra. Zu den an dem Projekt beteiligten Hotels, die von Reisebüros besucht wurden, gehörten Sesc Hotels (Alpina, Teresópolis und Nova Friburgo), Resort Le Canton, Hotel Fazenda Rosa dos Ventos, Urikana Boutique Hotel, Hotel Fazenda Boa Vida, Hotel Intercity Teresópolis und Pousada Terê Parque, Hotel Vila Verde, Hotel Habitare, Hotel Fabris und Dominguez Plaza Hotel.

Procap Interior hatte seine erste Ausgabe im Mai 2021 in Petrópolis und in etwas mehr als einem Jahr hat es bereits Vale do Café und einige Gemeinden in den Regionen Costa do Sol und Costa Verde abgedeckt. Die von ABIH-RJ konzipierte und von der Tourismusbranche angenommene Initiative stützt sich bei ihrer Umsetzung auf die Partnerschaft von Fecomércio RJ sowie auf die Unterstützung des Staatssekretariats für Tourismus und TurisRio, der Tourismussekretariate von Teresópolis und Nova Friburgo, Sicomércio de Teresópolis , Senac RJ, Sesc RJ, Sebrae Rio, Abav-RJ, Bito, Aciat, Acianf, Gastronomie- und Brauereizentrum Nova Friburgo, Teresópolis C&VB, Cieth-RJ, Amparo Circuito Rural, Viação Teresópolis, Ecoplay Tour, Espaço ARP, BR4-Gruppe und Cervejarias Carioca, Pontal und Med Brew.

„Die Procap-Formel ist aufgrund ihres aggregierenden Charakters bereits ein Erfolg und bietet Tourismusunternehmern, Handelsverbänden und Behörden die Möglichkeit, bei der Förderung touristischer Aktivitäten zusammenzuarbeiten. Wir danken allen Partnern, die uns auf dieser Mission nach Rio begleiten, und begrüßen die Empfangsmitarbeiter, die sicherlich mit vielen guten Dingen über unseren geliebten Terê-Fri an ihre Reiseziele zurückgekehrt sind“, kommentiert der Präsident von ABIH-RJ. Paulo Michel.
„Die Bergregion ist der Hinterhof der Cariocas. Die Städte Teresópolis und Friburgo verfügen aufgrund ihrer natürlichen und gastronomischen Attraktionen und eines gut strukturierten Hotelnetzes über ein enormes Potenzial zur Förderung des Tourismus im Landesinneren. Wir sind sehr stolz darauf, die Türen von Terê-Fri für unsere Betriebspartner zu öffnen, und Le Canton durfte da auf keinen Fall fehlen“, freut sich Mônica Paixão, Vizepräsidentin von ABIH-RJ und Direktorin des Le Canton Resorts.

Lesen Sie auch:

de_DEGerman